Wer entwickelt Koha?

"Timeline" von Koha mit Einträgen ab 1999.
Timeline von Koha.

Seit 1999 haben rund 243 Entwicklerinnen und Entwickler mit meist bibliothekarischem Hintergrund zu Koha beigetragen. Von diesen sind gegenwärtig rund 90 aktiv.

Auf der "About"-Seite der Dienstoberfläche jeder Koha-Installation ist die sogenannte "Timeline" zu finden. Diese dokumentiert die Entwicklung des integrierten Bibliothekmanagementsystems Koha seit den Anfängen.

1999 vom Neuseländischen Horowhenua Library Trust in Auftrag gegeben, ging Koha am 3. Januar 2000 online. Bereits im gleichen Jahr kam eine Anfrage zur Internationalisierung für Polen; im Dezember traf der erste Beitrag eines externen Entwicklers ein. 2002 waren es bereits 20 Entwickler, 2006 deren 40, 2010 deren 100. Im Dezember 2014 sind 243 Entwickler in der "Timeline" verzeichnet.

Von diesen Entwicklern sind gegenwärtig rund 90 aktiv. In stetigem Austausch über einen Internet Relay Chat und über Mailinglisten ist die Koha-Community rund um die Welt und damit buchstäblich rund um die Uhr aktiv. Jährlich findet zudem die KohaCon statt, ein Kongress, der abwechslungsweise auf den verschiedenen Kontinenten veranstaltet wird. Dort und an den damit verbundenen sogenannten "Hackfests" lernen sich die Entwicklerinnen und Entwickler auch persönlich kennen.

Damit ist eine ebenso rasche wie auch kontinuierliche und stabile Weiterentwicklung dieses umfassenden Bibliothekssystems sichergestellt.

Koha Support Schweiz arbeitet aktiv an der Weiterentwicklung von Koha mit. Marc Véron ist als der 181. Entwickler registriert; der erste Beitrag wurde am 15. April 2012 in das Koha-System aufgenommen.

Eine Liste unserer Beiträge an Koha finden Sie unter folgendem Link:
www.openhub.net

Wichtige Beiträge von Koha Support Schweiz sind u.a.

  • Seit Version 3.8 Mitarbeit bei der deutschen Übersetzung (de-DE) von Koha und verantwortlich für die deutsche Übersetzung mit schweizerischer Rechtschreibung (de-CH), was insbesondere für Schulen wichtig ist
  • Mitarbeit bei Qualitätstests von neuen Code-Beiträgen für Erweiterungen oder Fehlerkorrekturen sowie Beiträge zu Verbesserungen oder Fehlerbehebungen in zahlreichen Fällen
  • "Age restriction" - Ein Verfahren, das einen direkten Abgleich von Geburtsdaten mit im Katalog hinterlegten Altersbeschränkungen (z.B. PEGI) ohne Verwendung von komplizierten Benutzerkategorien erlaubt (7621 - 10/2012)
  • Verfahren zum Direktdruck von Quittungen aus Firefox ohne Anzeige eines Druckerdialogs  (7563 - 5/2013)
  • Erweiterung des Verwaltungsmoduls ("Staff client") zur Anzeige von supportrelevanten Informationen (8301 - 12/2012 )
  • Verfahren für eine unterschiedliche optische Darstellung verschiedener Filialen der gleichen Bibliothek über CSS wie z.B. Logo, Hintergrundbilder oder Farben (12162 - 9/2014)
  • Wählbare Darstellung von Postadressen in "deutschem" oder "amerikanischem" Format (4041 - 4/2015)
  • Erweiterung der System-Logs für Reports (14024 - 4/2015)
  • Zahlreiche Beiträge zur Verbesserung der Übersetzbarkeit

Die Nummern beziehen sich auf den sogenannten "Bugtracker", in welchem sämtliche Arbeiten an Koha verwaltet werden: http://bugs.koha-community.org